Neuigkeiten aus dem Hause!

„In Essen blüht dir was“

JAN Der Essener Karneval hat natürlich wieder ein Sessionsmotto. „In Essen blüht dir was“ heißt es in Anlehnung an Essen als grüne Hauptstadt Europas 2017. Das Stimmungsduo „Die Rabottis“ hat es als neues Jeckenlied im Studio aufgenommen. Das nutzt das amtierende Essener Stadtprinzenpaar, Prinz Kai I. und Ihre Lieblichkeit, Prinzessin Assindia Vivien I. bei ihren unzähligen Besuchen, um Stimmung zu verbreiten – und zu tanzen. Auf CD gibt es das jecke Werk natürlich auch.

mehr

In Gedenken an Prof. Dr.h.c. Erich Schulze

'18Die GEMA trauert um Professor Dr. h.c. Erich Schulze, Ehrenpräsident und ehemaliger Vorstand der GEMA. Am 8. Dezember 2017 verstarb Professor Dr. h.c. Erich Schulze im Alter von 104 Jahren in München-Grünwald. Professor Schulze gab der GEMA in bedeutendem Maße Gestalt. In seiner 42 Jahre währenden Amtszeit als Generaldirektor und alleiniger Vorstand entwickelte er die GEMA zu einer starken und erfolgreichen Mitgliederorganisation.

GEMA-Sitzung 2018

'18Die nächste GEMA-Mitgliederversammlung findet vom 15. bis 17. Mai 2018 im Hotel Andel´s By Vienna House Berlin, Landsberger Allee 106, 10369 Berlin, statt. Das alljährliche Mitgliederfest, in dessen Rahmen der Fred-Jay-Preis verliehen wird, wird am 15. Mai 2018 gefeiert. Der Deutsche Textdichterverband (DTV) wird zudem sein Frühjahrsfest in derselben Woche in Berlin abhalten.

Musikautorenpreis 2018

'18Sieben Musikschaffende urteilen als Fachjury darüber, welche Musikautoren zum zehnjährigen Jubiläum des Deutschen Musikautorenpreis im März 2018 in Berlin mit einer Trophäe geehrt werden. Für die Entscheidung ziehen sich die Juroren zwei Tage lang zurück, hören Musik, studieren Texte sowie Partituren und diskutieren. Die Jury besteht aus Ralf Wengenmayr, Wolfgang Motz , Helmut Oehring, Sera Finale, Axel Bosse, Robert Koch, René Berthiaume;




"Essen is im Pott"

vom Essener Stadtprinzenpaar 16/17

Das Essener Stadtprinzenpaar Prinz Oliver I. und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Assindia Sandra II. hat für die neue Karnevals-Session ebenso ein Lied im Studio eingesungen wie die letztjährigen Tollitäten. Titel ist das Motto der Session 2016/2017 „Essen is´im Pott“. Damit werden Oli und Sandra ab sofort bis Aschermittwoch durch die Säle ziehen.

anhören

Männer küssen - Frauen küssen

Dana Pelizaeus

Liebe verdient Respekt. So ist es ja auch seit letztem Oktober in Deutschland möglich, gleichgeschlechtliche Trauungen vorzunehmen. Und wow, dieses Thema hat Dana Pelizaeus in ihrem neuen Song verarbeitet. Die Sängerin aus der Ruhrmetropole Essen stellt sogar die Frage: Wer küsst besser, Männer oder Frauen? Der Titel (Discofox) wurde arrangiert und gemixt von Gerd Lehmkuhl, langjähriger, erfolgreicher Produzent der Hermes House Band („Country Roads“) in Hamburg. Bemusterung Ende Januar 2018 erfolgt. VÖ ist passenderweise am 14. Februar 2018, Valentinstag, Tag der Liebenden.

Das Mädchen aus dem Meer

Michael Kern

Ein Lied für den Sommer: Zum Träumen, zum Tanzen und sich verlieben. Michael Kern präsentiert nach der VÖ seines Oldies „Mississippi“, der ein heißer Tipp für die DJs war, nun einen Fox in ruhigerem Fahrwasser.

Schöne Augen

Michael Kern

M.,T. & Prod.: Klaus Pelizaeus; Verlag: Alibaba Label: A la tete records; LC 11062

Aus seinem Album „Der Himmel zeigt dir den Weg“ wurden die meisten Titel bereits ausgekoppelt. Inzwischen ist der Bochumer Schlagersänger Michael Kern wieder im Studio Firstline audio in Duisburg gewesen, hat zwei nagelneue Titel eingesungen. Der erste, „Schöne Augen“, ein melodischer Discofox, wird noch im Oktober 2016 auf dem Label „a la tete records“ erscheinen und den Sendern zugehen. In den Walsumer Studio nahmen kürzlich noch Herman´s Hermits auf. Auf den nächsten große Fanclub-Stammtisch wird jetzt schon hingewiesen. Er steigt am 4. Adventsonntag, 18. Dezember, ab 15 Uhr im Bochumer Gasthaus Goeke.


Rock & Pop im Pott

„Rock und Pop im Pott“ heißt die derzeitige Sonderausstellung im Ruhr Museum auf Zeche Zollverein. Sechs Jahrzehnte Musikgeschichte des Ruhrgebiets stehen dort noch bis Ende Februar 2017 auf dem Programm. Unter den Exponaten taucht auch ein frühes Album der Essener Stimmungsgruppe „Die Akkordmalocher“ auf, die damals noch zu viert agierten (später Duo „Eugen & Akkordmalocher“). Auf der LP „Wer hat das Kamel lackiert?“ (1986) befindet sich auch die später bekannt gewordene Hymne auf die Altstadt von Werden, „Lass doch die Grawestroot“. Das Album wurde seinerzeit aufgenommen mit Musikern der James Last-Band im Studio Nord in Bremen, das dem legendären Ronny („Oh my Darling Caroline) gehörte. Den Anfang der Ausstellung macht übrigens das Jahr 1956 mit seinen Jugendkrawallen und Protesten in Dortmund aufgrund des Films „Außer Rand und Band“ mit Bill Haley, dem König des Rock ’n’ Roll. Eugen Giepen und Klaus Pelizaeus als „Eugen & Akkordmalocher“ beendeten 2014 ihre Bühnenarbeit, arbeiten hinter den Kulissen im Studio aber fleißig weiter für andere Interpreten. .

DOPPELT GUT

Über 40 aktuelle Schlager werden auf der neuen „Doppelt gut“ (Folge 54) der DA music präsentiert. Darunter Titel sind von Matthias Reim, G.G. Anderson, Michael Wendler, Nicole, Leonard, Bernhard Brink, Anna-Maria Zimmermann, Achim Petry und ebenso aus dem Hause ALIBABA „Schöne Augen“ von Michael Kern.

Dana Pelizaeus: Männer küssen - Frauen küssen (2018)

Essener Prinzenpaar: Essen is im Pott (2017)

Essener Prinzenpaar: Gelb und Blau (2016)